Achtung! Unsere Website verwendet Cookies, zur personalisierten und einfacheren Nutzung.

Wenn Sie fortfahren akzeptieren Sie diese Nutzung. Mehr Informationen

Ich akzeptiere

Deployment of Google Analytics & Cookie's

Google Analytics use the web site of ACUARIOS-JANDIA, a web analysis service of the Google Inc. ("Google") Google Analytics uses so-called "Cookies", text files that are stored on your Computer and the one analysis of the use makes for the web site possible. The information produced by the Cookie about your use this web site (including the IP address) is transferred to a server by Google in the USA and stored there. Google will use these information in order to evaluate the use of the web site, to compile the use of the web site around reports about the web site activities for ACUARIOS-JANDIA and to produce the use of the web site around further services combined with the web site use and the internet use. Also Google will transmit these information where appropriate to third party, provided that this by law stipulated or as far as third party processes these data in the task of Google. Google will not bring your IP-address with other data of the Google in touch in any case. You may refuse the use of cookies by selecting the appropriate settings on your browser, we would point out however that in this case you are not able to use all the features of this website. In particular, when switching off the cookies you will prevent from automatically login on the website ACUARIOS-JANDIA.
Through the use of this web site you agree yourself on the processing of the data about you through Google in the before described kind and manner and for the before named purpose.

Kleines Muränenriff


Größere Kartenansicht

Die Unterwasserstruktur zeigt in 12m Tiefe einen schräg abfallenden Sandboden, der übergeht in felsigen, terrassenförmigen Untergrund bis zu einer Tiefe von 22m, um dann über eine Steilwand bis 35m Wassertiefe abzufallen.
Die Gesamtlänge dieses Riffs beträgt ca. 200m. Das Abtauchen erfolgt auch hier nach einer kurzen Schnorchelstrecke vom Strand aus oder direkt von einem Schlauchboot. Auf dem sandigen Boden entdeckt man die flinken Meereschen, Schollen, Sandaale und auf Beute lauernde Himmelsgucker und Eidechsenfische. Unter kleinen Felsvorsprüngen, Spalten und Höhlen halten sich die kleineren Schönheiten auf: Zylinderrosen, Seeanemonen und Schwämme. Freischwimmende Muränen gehören zum Alltagsbild. An der Riffkante trifft man regelmäßig auf eine Anzahl von mittelgroßen Zackenbarschen, und kleine Sardinenschwärme werden gierig von einzelnen Barrakudas in Schach gehalten, bevor diese räuberisch angreifen.
In den unterschiedlichen Tiefen trifft man immer wieder auf in den Sand eingegrabende Schmetterlings,-und Marmorzitterrochen die majestätisch davongleiten, wenn sie sich durch Taucher gestört  fühlen Wenn auch das kleine Muränenriff vom Fischbestand her nicht so ergiebig ist wie das in unmittelbarer Nähe gelegene große Muränenriff, so ist es doch mehrere Tauchgänge wert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur registrierte und eingeloggte User können Kommentare schreiben

Newsletter abonnieren